Energetische Sanierung der Lüftungsanlage in der Sporthalle der P. A. Böckstiegel-Gesamtschule in Borgholzhausen


Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert u. a. Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung, die kurzfristig zu einer nachhaltigen Reduzierung von Treibhausemissionen führen.

Logo Klimaschutzinitiative

Gefördert wird u. a. der Austausch von zentralen raumlufttechnischen Geräten (RLT-Geräten) mit externer Zu- und Ablufteinrichtung in Nicht-Wohngebäuden, sowie der erstmalige Einbau oder Austausch von dezentralen raumlufttechnischen Geräten (Außenwandgeräte) in Schulen und Kindertagesstätten im Rahmen einer energetischen Grundsanierung des Gebäudes bzw. der Gebäudehülle. Die Förderung wird als Anteilfinanzierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt.

In der Zeit vom 30.11.2015 bis 31.01.2016 ist die fast 40 Jahre alte Lüftungsanlage in der Sporthalle der P. A. Böckstiegel-Gesamtschule in Borgholzhausen ausgetauscht worden. Es ist eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung  und bedarfsgerechter Steuerung eingebaut worden. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt 58.011,60 €; von dieser sind 58.000,00 € förderungsfähig. Von der förderungsfähigen Summe werden 25 % (14.500 €) durch das BMU getragen. Durch die Sanierung kann eine Stromverbrauchsreduktion von 49 % erzielt werden.


Der positive Effekt für das Klima: Ausgehend von einer 20-jährigen Nutzungszeit der Beleuchtung ist eine CO2-Emissionsreduktion von 213 t zu erreichen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.