Energetische Sanierung der Beleuchtung im Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh

Das BMU fördert Klimaschutz-Projekte in Kommunen mit der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen. So auch die energetische Sanierung der Beleuchtung im sog. Jungentrakt und im Werkstattbereich im Carl-Miele-Berufskolleg.

Logo der Klimaschutzinitiative

Die energetische Gebäudesanierung ist ein zentraler Bestandteil dieses Maßnahmenpakets zum Klimaschutz und zur Energieeinsparung.

Seit dem Programmstart 2006 hat der Bund bis Ende Dezember 2012 im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms insgesamt rund 9,3 Milliarden Euro Fördermittel für das energieeffiziente Bauen und Sanieren von Wohnraum sowie zur Sanierung der lokalen und sozialen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Die KfW hat rund 1,2 Millionen Kredite und Zuschüsse bewilligt Die Erneuerung der Beleuchtung im sog. Jungentrakt und Werkstattbereich des Carl-Miele-Berufskollegs an der Wilhelm-Wolf-Str. 2 in Gütersloh wurde bei einer Gesamtinvestition in Höhe von 40.891,57 € mit 7.255,00 € Fördermittel gefördert. Es wird mit einer Stromverbrauchsreduktion von 85 % während der 20-jährigen Nutzungszeit ausgegangen.


Der positive Effekt für das Klima ist, dass sich der jährliche Ausstoß des Treibhausgases CO2 infolge der geförderten Beleuchtungssanierung um 104 t während der 20-jährigen Nutzungszeit verringert.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.