Flugplatz Gütersloh - Historische Recherche zu Altlasten

Die Historische Recherche gibt einen Überblick zu möglichen Umweltbelastungen auf dem Flughafengelände. Alle vorhandenen Pläne und Unterlagen wurden dabei ausgewertet, um umweltrelevante Nutzungen zu ermitteln.

Historischer Lageplan
Ausschnitt aus dem historischen Lageplan, 1945

Die Ergebnisse dienen der Vorbereitung von Grundwasser- und Bodenuntersuchungen bei der weiteren Altlastenbearbeitung.

Welches Entwicklungspotential bietet das Flughafengelände an der Marienfelder Straße in Gütersloh? Um diese Frage beantworten zu können, wurde noch vor dem Abzug der britischen Armee eine erste Altlastenrecherche durchgeführt.

Der Abschlussbericht dieser Historischen Recherche zum Flugplatz Gütersloh (Princess Royal Barracks) liegt nun vor. Er wurde durch das Büro Plan-Zentrum-Umwelt/Herne im Oktober 2013 erstellt. Die Altlastenuntersuchung im Auftrag des Kreises Gütersloh konnte durch eine Landesförderung realisiert werden und benötigte zwei Jahre in der Durchführung. Bei dieser Recherche wurden alle vorhandenen Akten, Schriften, Pläne und Luftbilder zum Flugplatzgelände ausgewertet. Zusätzlich wurden Zeitzeugen befragt und die Örtlichkeiten bei Begehungen überprüft. Ziel war es, umweltrelevante Nutzungen (wie Tankstellen und Werkstätten) und mögliche Schadensfälle (z. B. ausgelaufener Treibstoff) auf dem Flughafengelände aufzuzeigen.



Grundstücksnutzung
Kartenausschnitt zur Grundstücksnutzung (Betriebsinventar)

Zusammenfassend führt die historische Recherche auf, dass die Belastungssituation in Kernbereichen der langjährigen militärischen Nutzung vergleichbar ist mit intensiv genutzten, gewerblichen Grundstücken. Schwerpunkte der Belastung liegen bei den Tanklagern und Tankeinrichtungen. Die weiten Flächen in der Umgebung der Landebahn haben nur einen geringen bzw. punktuellen Belastungsverdacht. Der Wohn- und Verwaltungsbereich entlang der Marienfelder Straße wird als weitestgehend unbelastet eingestuft. 

Zusätzlich wurde ein Untersuchungskonzept für die Orientierende Untersuchung aufgestellt. In diesem nächsten Schritt der Altlastenbearbeitung sollen verdächtige Flächen durch Untersuchungen vor Ort beprobt und sanierungsbedürftige Punkte ermittelt werden. Diese Untersuchungen sind für den Herbst 2014 vorgesehen, abhängig von einer weiteren Landesförderung.






Kontaminationspotential
Kartenausschnitt zum Kontaminationspotential (siehe Download)

Die Zusammenfassung der Ergebnisse der Historischen Recherche zum Flugplatz Gütersloh wird in den Download-Informationen dargestellt. Die beiliegende Download-Karte der Kontaminationspotentiale ist eine erste Abschätzung über mögliche Flächenbelastungen.

 

Kontakt:
Meinolf Weber:
Fon: 05241/85-2740
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 






Weitere Informationen zum Herunterladen:

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.