Energetische Sanierung der Beleuchtung in 10 Klassenzimmern des Berufskollegs Halle (Westf.)

Durch die energetische Sanierung der Beleuchtung konnte eine Stromverbrauchsreduktion von 78 % erzielt werden. Das entspricht einer bei einer 20-jährigen Nutzungszeit der Beleuchtung eine CO2-Emissionsreduktion von 178 t.

Förderprogramm für Klimaschutz-Projekte auf kommunaler Ebene

Logo der Klimaschutzinitiative

Das Förderprogramm des Bundesumweltministeriums für kommunale Klimaschutzprojekte, die Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (Kommunalrichtlinie), hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt: Von 2008 bis Ende 2013 konnten mehr als 6.000 lokale Klimaschutzprojekte in rund 3.000 Kommunen gefördert werden. Die Förderung wird als Anteilfinanzierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt.

In der Zeit vom 03.10.2014 bis 23.10.2014 ist die Beleuchtung in 10 Klassenzimmern des Berufskollegs Halle (Westf.) energetisch saniert worden. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt 29.892,61 €, von dieser wurden 30 % (8.370,00 €) durch das BMU gefördert. Durch die Sanierung kann eine Stromverbrauchsreduktion von 78 % erzielt werden.

Der positive Effekt für das Klima: Ausgehend von einer 20-jährigen Nutzungszeit der Beleuchtung ist eine CO2-Emissionsreduktion von 178 t zu erreichen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.