NSG Feuchtwiesen "In den Wösten"

Im Feuchtwiesengebiet "In den Wösten" sind extensive Feucht- und Nasswiesen besonders gut erhalten.

Feuchtwiesenaspekt

Der Grünlandkomplex ist durch Feldgehölze, Baumreihen und feuchte Waldbereiche gut strukturiert. Relativ großflächig kommen artenreiche, landesweit geschützte Mager-, Feucht- und Nassgrünländer in extensiver Nutzung vor. Auf diesen Flächen haben sich seggenreiche Wassergreiskrautwiesen mit seltenen Pflanzenarten, z.B. der Fadenbinse und dem Wassergreiskraut entwickelt.

Das Gebiet ist ein überaus wichtiger Trittstein im Verbund der Feucht- und Nassgrünländer zwischen Hörste und Brockhagen.




Steckbrief NSG Feuchtwiesen In den Wösten:

Wassergreiskraut

Lage: in Steinhagen nördlich des Ortsteils Brockhagen, an der L 782

Größe: 47,3 ha

Kennzeichen: Feucht- und Nasswiesen, kleine Waldbereiche, Baumreihen und Feldgehölze, gut strukturiert

Unterschutzstellung: 16.06.2004

Ansprechpartner:
Untere Naturschutzbehörde des Kreises Gütersloh, Thomas Bierbaum: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik, Tel.: 05241/85-2712


Weitere Infos im WWW:

Weitere Informationen zum Herunterladen:

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.