zurück zur Übersicht

Das "Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) für den Kreis Gütersloh" wurde Anfang 2018 zur Stärkung der Selbsthilfe im Bereich der Pflege ins Leben gerufen.
Sitz ist die BIGS (Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh) in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek Gütersloh.


Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe - Gemeinschaft erfahren


Wegweiser, Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

Die Pflege eines Angehörigen ist eine große Verantwortung, die nicht selten vielfältige Herausforderungen mit sich bringt.
Für viele Menschen ist die Pflege eines nahe stehenden Menschen eine Selbstverständlichkeit, wenn nicht ein Bedürfnis.
Häufig verbindet einander eine gemeinsame Geschichte. Man ist dankbar für das Erlebte und möchte dieses Gefühl ein Stück zurückgeben.

Gleichzeitig wird die Pflege eines Angehörigen neben den anderen Aufgaben wie dem Großziehen der Kinder oder dem Ausüben eines Berufes durchgeführt. Durch diesen Spagat fühlen sich die Betroffenen öfter körperlich und emotional überlastet.

Eine Form der Entlastung bieten Gesprächskreise und Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige. An regelmäßigen Terminen besteht die Möglichkeit, sich mit anderen pflegenden Personen auszutauschen und gegenseitige Unterstützung zu erfahren.

Die Selbsthilfe im Bereich der Pflege wird durch das "Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe" gefördert. Dabei steht für uns der Blickwinkel der pflegenden Angehörigen und Pflegebedürftigen stets im Vordergrund.



Angebote des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe


Das Kontaktbüro

  • vermittelt interessierte pflegende Angehörige und Pflegebedürftige in Pflegeselbsthilfegruppen
  • unterstützt bei der Gründung neuer Selbsthilfegruppen
  • berät und begleitet bereits bestehende Selbsthilfegruppen
  • gibt Hilfestellung, die Betreuung der Pflegebedürftigen während der Gruppenstunde zu organisieren
  • wickelt die finanzielle Förderung für Pflegeselbsthilfegruppen ab
  • kooperiert und vernetzt sich mit Fachleuten aus dem Gesundheitswesen, der Selbsthilfe sowie mit lokalen Gremien



Adventliches Frühstück

Bescherung

für Pflegende Angehörige

in Rietberg


Bei Kaffee, Brötchen und Weihnachtsgebäck vom Pflegealltag abschalten und gemeinsam klönen

am Montag, 05. Dezember 2022, 10:00 - 12:00 Uhr


Herzlich willkommen sind Familienangehörige, Freunde und Nachbarn, die sich um die Betreuung einer pflegebedürftigen Person kümmern und sich mit anderen Pflegenden Angehörigen bei einem gemütlichen Beisammensein austauschen wollen.

Das Frühstück ist kostenlos und findet im Familienzentrum Rietberg, Wiedenbrücker Str. 36, 33397 Rietberg statt.

Sylvia Fox vom KoPS wird das Frühstück begleiten und den „Gesprächskreis für Pflegende Angehörige Rietberg“ vorstellen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt das KoPS entgegen (Kontaktdaten siehe unten).




Treff für Eltern von Kindern mit Handicap

in Halle (Westf.)


Das Familienleben mit einem behinderten Kind ist kunterbunt und lebhaft, aber auch mit vielen Herausforderungen verbunden. Die Eltern fühlen sich oft mit ihren Problemen und Nöten alleine gelassen. Eine Möglichkeit, sich mit anderen betroffenen Eltern auszutauschen, bietet jetzt der „Treff für Eltern von Kindern mit Handicap“, der vom KreisFamilienZentrum-Mehrgenerationenhaus, vom Sozialen Büro und vom Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe ins Leben gerufen wurde. Alle (Pflege-)Eltern von Kindern mit Behinderung, egal welchen Alters, bekommen hier einen Raum für Informationen, gegenseitigen Austausch und gemeinsame Aktivitäten.

Das erste Treffen der neuen Gruppe findet statt am

Donnerstag, 08. Dezember 2022, 10:00 - 12:00 Uhr


im Bürgerzentrum Remise im Café im 1. OG in der Kiskerstr. 2 in Halle. Ein Fahrstuhl ist vorhanden. An diesem Tag soll auch besprochen werden, wann die Gruppe sich zukünftig treffen wird. Für die Kinder steht eine Spielecke zur Verfügung. Auch Großeltern oder andere Angehörige sind herzlich willkommen.

Die Teilnahme am Treff ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Für Rückfragen steht Frau Greiffenberg vom KreisFamilienZentrum-Mehrgenerationenhaus Halle zur Verfügung (Telefon: 05201 / 183-210, E-Mail: kreisfamilienzentrum@hallewestfalen.de).


Foto v.l.n.r.: Nicole Schmeichel (Soziales Büro), Sylvia Fox (Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe) und Ljubov Greiffenberg (KreisFamilienZentrum-Mehrgenerationenhaus) vor dem Bürgerzentrum Remise.


Kontaktdaten                                            

Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) für den Kreis Gütersloh

BIGS - Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh
1. OG in der Stadtbibliothek Gütersloh
Blessenstätte 1, 33330 Gütersloh

Telefon: 0 52 41 / 85 - 28 84                                 

KoPS

Ansprechpartnerin: Sylvia Fox

Sprechstunde: mittwochs 10:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung



Selbsthilfegruppen / Gesprächskreise / Treffs für Pflegende Angehörige im Kreis Gütersloh

Viele pflegende Angehörige schätzen einen Austausch unter Betroffenen. In den Selbsthilfegruppen finden sie Gehör und viel Verständnis für ihre Situation.
Im Kreis Gütersloh existieren mehrere Selbsthilfegruppen, deren Schwerpunkt bei der Pflege eines nahestehenden Menschen liegt:


Hier erhalten Sie eine Liste mit allen Gruppen und den dazugehörigen Ansprechpersonen.


- Gütersloh: Gesprächskreis für Pflegende Angehörige, 1 x im Monat dienstags, 19:00 Uhr

- Gütersloh: Treff für Angehörige von Demenzkranken, 1 x im Monat dienstags, 19:00 Uhr


- Halle (Westf.): Gesprächskreis für Pflegende Angehörige, 1 x im Monat dienstags, 20:00 Uhr

- Halle (Westf.): Treff für Eltern von Kindern mit Handicap, 1. Treffen: 08.12.2022, 10:00 Uhr (siehe oben)


- Harsewinkel: Treff für Eltern von Kindern mit Handicap, 1 x im Monat dienstags, 9:00 Uhr


- Rietberg: Gesprächskreis für Pflegende Angehörige, 1 x im Monat dienstags, 19:00 Uhr


- Schloß Holte-Stukenbrock: „Fleißige Bienchen“ - Gesprächskreis für Pflegende Angehörige, 1 x im Monat dienstags, 10:00 Uhr


- Steinhagen: Gesprächskreis für Pflegende Angehörige, 1 x im Monat mittwochs, 18:00 Uhr


- Verl: Gesprächskreis für Pflegende Angehörige, 1 x im Monat freitags, 10:00 Uhr

- Verl: Gesprächskreis für Pflegende Angehörige von Demenzkranken, 1 x im Monat dienstags, 14:00 Uhr


- Werther (Westf.): Gesprächskreis für Pflegende Angehörige von Demenzkranken, 1 x im Monat donnerstags, 18:30 Uhr



zurück zur Übersicht