Das Bildungsbüro und die Handlungsfelder

Handlungsfelder - Vision

112180100000077684.png


Das Bildungsbüro setzt sich aus drei verschiedenen Handlungsfeldern bzw. Sachgebieten zusammen: die Frühe Bildung / Schul- und Unterrichtsentwicklung, das Kommunale Integrationszentrum und die Kommunale Koordinierung Übergang Schule-Beruf.







Unsere Handlungsfelder Im Bildungsbüro:


Unsere Handlungsfelder/Sachgebiete im Bildungsbüro:U

Das Bildungsbüro präsentiert sich:

In diesem Video werden die drei Sachgebiete des Bildungsbüros kurz vorgestellt.
Sie bekommen einen Überblick zu unseren Aufgaben und Handlungsfeldern.
Zum Start drücken Sie bitte auf die Pfeiltaste und Film ab!

Vision Bildung, Integration und Teilhabe

„Wir begreifen Bildung als ein Grundrecht für jeden Menschen, unabhängig vom Alter, von der Herkunft, vom Geschlecht, von der Lebenswirklichkeit und von individuellen Fähigkeiten. Teilhabe und Integration sowie Chancen- und Bildungsgerechtigkeit sind daher für uns hohe Werte, um einer Gesellschaft der Vielfalt mit Offenheit und Toleranz sowie mit individuellen Lern- und Förderangeboten zu begegnen.

Unsere Vision für die Bildungsregion Gütersloh ist es, in allen Quartieren Orte des Lernens für alle Generationen und Kulturen zu ermöglichen. Dabei wollen wir die Chancen der Digitalisierung aktiv nutzen. Wir tragen durch qualifizierte und engagierte Personen, durch ein kooperatives Miteinander der Akteure sowie deren verlässliche, vertrauensvolle Zusammenarbeit dazu bei, dass alle Menschen mitgenommen werden und sich mit der Bildungsregion identifizieren können.

Ziel ist es, die vielfältigen Potenziale zu schöpfen, um Aktivität und Engagement zu initiieren, zu ermöglichen und anzuerkennen. Damit soll gewährleistet werden, dass Menschen lernen zu wissen, lernen zu handeln, lernen zusammen zu leben und lernen das eigene Leben zu gestalten. Dies gelingt, weil wir Grenzen überwinden, den Blick weiten, für ehrliche Transparenz der Daten und Fakten sorgen, zielorientiert steuern und wertschätzend allen Akteuren begegnen.“