Die Gesundheitskonferenz des Kreises Gütersloh

Konferenzraum



Die erste Sitzung der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Gütersloh fand  im Jahr 1999 statt. Sie tagt in der Regel einmal jährlich und nichtöffentlich.




Mitglieder aus folgenden Insitutionen und Gremien sind in der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Gütersloh vertreten:

  • Gesetzliche Kranken- und Pflegekassen
  • Örtlicher Sozialhilfeträger
  • Abteilung Gesundheit
  • Kassenärztliche Vereinigung
  • Ärztekammer
  • Apotheker
  • Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK)
  • Krankenhäuser im Kreis Gütersloh
  • Arbeisgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände
  • Runder Tisch "Berufliche Rehabilitation"
  • Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG)
  • Angehörigen-Gruppen
  • Gruppe der Psychiatrie-Erfahrenen
  • Dachverband der Selbsthilfegruppen im Suchtbereich
  • Vertreter/Innen anderer Selbsthilfegruppen
  • Kinderschutzbund
  • Kreistagsvertreter
  • Zahnärztekammer
  • Kassenzahnärztliche Vereinigung
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Stationäre Einrichtungen der Pflege
  • Träger ambulanter nichtärztlicher pflegerischer und sozialer Leistungen

Gesundheitsberichterstattung

Der Kreistag hat am 24.10.1998 beschlossen, die Gesundheitsberichterstattung zu thematisch eingegrenzten Gesundheitsbereichen im Kreis Gütersloh aufzubauen.
Nach den §§ 6, 21 und 23 des Gesetzes für den öffentlichen Gesundheitsdienst NW koordiniert und erstellt die untere Gesundheitsbehörde regelmäßig kommunale Gesundheitsberichte auf der Grundlage eigener und der in der Gesundheitskonferenz beratenen Erkenntnisse und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich.

Inhalt:
Die Gesundheitsberichterstattung beinhaltet die Lagebeschreibung und Ermittlung von vordringlichen Handlungsbedürfnissen im Hinblick auf die gesundheitliche Lage und Versorgung von Bevölkerungsgruppen.

Ziele
Kurzfristig: Informationen über die gesundheitliche Lage.
Mittelfristig: Die Ergebnisse sollen mittelfristig in die Planung gesundheitspolitischer Maßnahmen eingehen und damit zur Qualitätssicherung und Steigerung der Leistungsfähigkeit des Gesundheitswesens beitragen.
Langfristig: Verbesserung des Gesundheitszustandes der gesamten Bevölkerung des Kreises Gütersloh.

Ansprechpartnerinnen in der Abteilung Gesundheit
Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz
Frau Kunz (Geschäftsstellenleitung)
Telefon: 05241/85 1660
eMail: c.kunz@kreis-guetersloh.de
oder Frau Lemke
Telefon: 05241/85 1658
eMail: c.lemke@kreis-guetersloh.de

Gesundheitsberichte des Kreises Gütersloh


Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.