Wie geht es Richtung Ausbildung/Studium?

Die berufliche Orientierung wird in der Schule häufig thematisiert. Aufgrund der Standardelemente im Rahmen des Programmes Kein Abschluss ohne Anschluss setzen sich die Jugendlichen in unterschiedlicher Form mit ihren Ausbildungs- und Studienwünschen auseinander. Aufgrund der unzähligen Möglichkeiten ist es jedoch schwierig den Überblick zu behalten. Auf der folgenden Seite finden Sie Ansprechpartner*innen, die Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten in Richtung Studium und/oder Ausbildung aufzeigen können.

  • Weitere Informationen bekommen Sie bei folgenden Ansprechpartner*innen:

o   Informationen hierzu bekommen Sie auch an den Schulen, die Ihr Kind besucht. Hier gibt es Übergangscoaches, Berufseinstiegsbegleiter*innen und Koordinator*innen für berufliche Orientierung. Diese können Sie gerne ansprechen. Die Kontaktdaten der Übergangscoaches finden Sie hier: https://www.kreis-guetersloh.de/themen/bildung/koko/uecs/

o   Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit: Agentur für Arbeit: https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung Bundesagentur für Arbeit Gütersloh, Bismarckstraße 24, 33330 Gütersloh, Team Eingangszone Langer Weg 9b, 0521 587 3333, berufsberatung-gt@arbeitsagentur.de,

o   Das Jobcenter berät ebenfalls hinsichtlich der unterschiedlichen Möglichkeiten: https://www.kreis-guetersloh.de/themen/jobcenter/buergerinnen-und-buerger/ausbildungsplatzsuche/

o   Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld hat ebenfalls ein Projekt, welches sich mit Informationen zu Ausbildungsberufen sowie deren Zugangsmöglichkeiten beschäftigt. Das Projekt Ausbildungsbotschafter*innen: https://handwerk-owl.de/artikel/ausbildungsbotschafterinnen-35,0,84.html , Tuba Kantis, Tel. 0521 / 5608 – 342, tuba.kantis@hwk-owl.de; weiterhin gibt es das Projekt „10 Gründe für eine Ausbildung“ https://www.praktisch-unschlagbar.de/praktischunschlagbar/de/deine-entscheidung/10-gruende-fuer-eine-ausbildung/10-gruende-fuer-eine-ausbildung

o   Das HBZ Brackwede bietet ebenfalls umfangreiche Informationen zum Thema Berufsorientierung an. Sie sind auf Elternabenden oder im Berufsorientierungsunterricht und informieren über Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Es gibt zum Beispiel das Programm der passgenauen Besetzung und der Berufewäschleine. https://www.hbz.de/projekte/projekt/passgenaue-besetzung;  Ansprechpartner für dieses Projekt ist Markus Ortmann, 0521 9428438, markus.ortmann@hbz.de

o   Das Abendschulzentrum bietet die Möglichkeit das Abitur auch ohne einen Q-Vermerk nachzuholen. auch-dein-weg-zum-abitur-abendschulzentrum-guetersloh.pdf

  • Die Kommunale Koordinierungsstelle hat eine Übersicht über Angebote zur Studien- und Berufsorientierung erstellt. Hier finden Sie Links zu unterschiedlichen Institutionen. Diese sind nach Zielgruppen wie z.B. Schüler*innen und Erziehungsberechtigte, aufgeteilt:   https://www.kreis-guetersloh.de/themen/bildung/koko/studienorientierung/
    Ebenfalls auf der Homepage zu finden ist eine Handreichung zur Studienorientierung.