News und externe Angebote

An dieser Stelle haben wir eine Sammlung von News und/oder externen Angeboten für Sie erstellt.


Bildunterschrift: Lerntafel der Sprachwerkstatt in Schloß Holte-Stukenbrock in den Räumlichkeiten des Secondhand-Geschäftes des Pro Arbeit e. V. Copyright: Sara Huggett/Pro Arbeit e. V.

Freie Plätze in folgenden "Sprachwerkstätten für Frauen mit Kinderbetreuung" derzeit in:

  • Halle (Westf.)
  • Steinhagen (nur noch wenige Plätze)
  • Versmold

Mehr Infos zur Sprachwerkstatt und Anmeldung

Logo mit Schriftzug diversify
Bewerbung für Hospitationen bei Politikter*innen bis zum 14. Juli möglich.

Schüler:innen-Hospitationen
Praxiseinblicke in die Arbeit von Politiker*innen


Das Hauptziel von diversify liegt darin, Schüler*innen ab 15 Jahren, die ein starkes Interesse an politischen Belangen haben und sich eine berufliche Laufbahn im Politikbereich vorstellen können, bei ihrer Ausbildungsplanung und Karriereentwicklung zu unterstützen. Diversify adressiert gezielt Personen mit Migrationsgeschichte, junge Menschen, die sozioökonomisch benachteiligt sind und in deren Familien niemand oder nur wenige Personen studiert haben. Das Programm ermöglicht Schüler*innen ab 15 Jahre, über die Dauer der Herbstferien 2024 eine Hospitation bei Politiker*innen in ihren Gemeinden durchzuführen. So bekommen sie die Gelegenheit, ihre politische Partizipation zu stärken sowie Einblicke in das politische Tagesgeschäft zu bekommen. Teil des Programms sind auch umfangreiche Fortbildungs- und Vernetzungsangebote sowie die Teilnahme an verschiedenen Diversify-Talk-Formaten. Es gibt pauschal 200 € für Verpflegung und Fahrtkosten. Auch Reisekosten im Rahmen von Diversify-Veranstaltungen werden übernommen. Diversify ist ein Programm der DSI Deutschlandstiftung Integration gGmbH und wird durch die Stiftung Mercator gefördert.


Bewerbung bis zum 14. Juli 2024 möglich.

"Meet & Speak" - in der Weberei in Gütersloh

Worum geht es bei diesem Treffen? 

In gemütlicher Atmosphäre neue Menschen, Sprachen und Kulturen kennenlernen: Das ist die Idee hinter dem Sprachtandem-Angebot Meet & Speak der Weberei! Immer am ersten Mittwoch im Monat kommen ab 19:00 Uhr Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen und lernen voneinander. Egal, ob Sie auf der Suche nach einem Sprachtandem sind, den Feierabend gesellig verbringen möchten oder einfach andere Kulturen kennenlernen möchten: Jede*r ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen. 

 Meet & Speak | Die Weberei (die-weberei.de)






Informationen zum Projekt "IQ NRW West|THK: Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik als Arbeitsmärkte der Zukunft für zugewanderte Akademiker:innen"


Fragen Sie sich, wie zugewanderte Akademiker:innen darin unterstützt werden können, einen Zugang zu den Berufsbildern Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik in NRW zu bekommen?

Wir antworten:

IQ NRW West|THK unterstützt zugewanderte Akademiker:innen in NRW, die eine berufliche Perspektive in den Handlungsfeldern ‚Soziale Arbeit‘ und/ oder ‚Kindheitspädagogik‘ suchen. Zwei verschiedene Programme unterstützen und begleiten Teilnehmende flexibel und bedarfsgerecht, um ihre persönlichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Folgende Flyer bieten einen ersten Einblick in die Projektinhalte:

IQ NRW West|THK-Flyer

IQ NRW West|THK-Programm I

IQ NRW West|THK-Programm II

Detaillierte Informationen zu unseren Angeboten inkl. Terminen finden Sie auf unserer Webseite:

IQ NRW WEST THK - TH Köln (th-koeln.de)

Teilnahmevoraussetzungen:                        

- ein im Ausland abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit, Kindheitspädagogik, Pädagogik oder einem ähnlichen Studienfach

- Deutschkenntnisse (mind. B2-Niveau)

Anmeldung: ab sofort möglich!


Verbraucherzentrale - Energiespartipps

Energie sparen zu Hause – günstig, gut und gesund wohnen. Auf zwölf Seiten gibt es einfache Tipps – zum Herunterladen in fünf Sprachen.

zu den broschüren




Fachstelle #MehrAlsQueer


Copyright: #MehrAlsQueer

Die landesweite Fachstelle #MehrAlsQueer (#MAQ) stellt Informationen zur Verfügung und bietet Beratung an – zum Beispiel zu den Themen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Kontext von Rassismus-Erfahrungen, Migration, Religion und Flucht in NRW.

Aus einer intersektionalen Perspektive sensibilisieren wir für die Situation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen, intergeschlechtlichen, asexuellen und queeren (LSBTIAQ*) Menschen, die Mehrfachdiskriminierung erleben. Wir vernetzen haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte, Teams und Organisationen aus der LSBTIAQ* Selbsthilfe, migrantische Selbstorganisationen, Integrationsagenturen oder Einrichtungen der Sozialen Arbeit.

Zu unseren Arbeitsbereichen gehört auch die Ausgestaltung von Workshops, Vorträgen und anderen Bildungsveranstaltungen zu Themen wie LSBTIAQ* und Rassismus. Das zentrale Ziel ist das Empowerment von queeren BPoC (Black People und People of Color) und Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung. Insbesondere fokussiert sich #MAQ auf die Stärkung von Selbstorganisation und eigenen Strukturen in NRW.

#MAQ gibt es seit Anfang 2019 und ist gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKFFI). Projektträger ist das Queere Netzwerk NRW.

Hier geht es zur Homepage von #MehrAlsQueer



Copyright: Stadt Gütersloh

Gemeinsam leben in Gütersloh: Flyer der Stadt Gütersloh in 20 Sprachen


Die Stadt Gütersloh hat einen Flyer mit Unterstützungsangeboten des Büros des städtischen Integrationsbeauftragten in 20 Sprachen herausgebracht. Der Flyer enthält Informationen zu Dienstleistungen der Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten. Zu den Angeboten zählen zum Beispiel die Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen oder beim Schriftverkehr mit Behörden und die Unterstützung durch die städtischen Sprachlotsinnen und Sprachlotsen, die beispielsweise Behördengänge oder Elterngespräche in Schulen begleiten.

Der Flyer ist online abrufbar und im Büro des Integrationsbeauftragten erhältlich. Dazu gibt es ein Einlegeblatt in ukrainischer Sprache. 






Logo der pro GT Wirtschaft
Copyright: pro Wirtschaft GT GmbH


Zugezogenen-Treff des Kreises Gütersloh

An jedem 3. Montag im Monat um 19.30 Uhr trifft sich der Zugezogenen-Treff des Kreises Gütersloh. Er hilft Neubürgern und Neubürgerinnen dabei, privat neue Kontakte zu knüpfen und im Kreis Gütersloh gut anzukommen. Herzlich willkommen sind somit alle, die neu im Kreis sind. Die lockere Runde findet meist in einer Gastronomie im Stadtgebiet von Gütersloh statt. Außerdem sind die zugezogenen Einwohner*innen über eine Facebook-Gruppe auch online gut vernetzt, um gemeinsame Unternehmungen zu besprechen. Die nächsten Termine inklusive Treffpunkt finden Sie auf www.erfolgskreis-gt.de