Stromausfall und nun? Tipps und Verhaltensempfehlungen

Infos zur Energiemangellage


Was wenn plötzlich die Lichter ausgehen? Damit Sie nicht im Dunkeln stehen, haben wir hier ein paar Tipps für Sie zusammengefasst.

Vor dem Stromausfall

  • Legen Sie sich einen Vorrat an Kerzen und Taschenlampen an. Denken Sie auch an Streichhölzer, Feuerzeuge und Batterien. Legen Sie dies an eine Stelle, die Sie auch im Dunkeln gut erreichen können.
  • Haben Sie noch ein batteriebetriebenes Radio? Das ist nützlich, denn im Notfall erhalten sie darüber wichtige Infos.
  • Beim Stromausfall haben Supermärkte geschlossen. Deswegen sollten Sie einen Vorrat an Hygieneprodukten und nicht verderblichen Lebensmitteln bereit halten. Achtung: Ihr Backofen und der Herd funktionieren dann nicht: Es sollten Lebensmittel sein, die Sie auch kalt konsumieren können.
  • Auch die Wasserversorgung ist bei einem Stromausfall eingschränkt. Halten Sie daher ausreichend Trinkwasser bereit.
  • Gerade im Winter kann es beim Stromausfall kalt werden. Mit warmer Kleidung können Sie sich erstmal vor einer Unterkühlung schützen. Falls Sie einen Kamin oder Ofen haben, sollten Sie einen Vorrat an Kohle, Briketts oder Holz haben.

  • Mit solarbetriebenen Batterieladegeräten können Sie im Notfall ihre Akkus aufladen.
  • Kartenzahlung funktioniert bei einem Stromausfall nicht. Deswegen denken Sie daran, Bargeld zuhause griffbereit zu haben.
  • Denken Sie vor allem auch an Ihre persönliche Notfallvorsorge, z. B. bei chronischen Krankheiten und pflegebedürftigen Angehörigen.


Wenn der Strom weg ist

  • Hinweise im Radio beachten! Ein Kurbel- oder Autoradio funktioniert auch, wenn der Strom weg ist.
  • Der Notruf der Polizei (110) und der Feuerwehr (112) ist nur im Notfall zu wählen. Ein Stromausfall ist kein Notfall. Auch bei einem Stromausfall können Notfälle gemeldet werden, wenn Telefone nicht mehr funktionieren. Polizeistationen und Feuerwehrhäuser nehmen in jedem Fall einen Notfall an, wenn man ansonsten die 110 oder 112 gewählt hätte.
  • Wenn die Heizung ausfällt, halten Sie sich mit Kleidung und Decken warm.
  • Sie haben einen Campingkocher zuhause? Mit dem können Sie kleiner Mahlzeiten zubereiten.
  • Sie können auch einen Garten- oder Tischgrill nutzen. Achtung! Nicht innerhalb der Wohnung oder des Hauses grillen, es besteht Erstickungsgefahr.
  • Vorsicht bei der Verwendung von Kerzen. Es besteht erhöhte Brandgefahr.
  • Schalten sie elektrische Geräte aus, die vor Beginn des Stromausfalls noch in Betrieb waren. So verhindern Sie eine Überlastung des Stromnetzes, sobald der Strom wieder fließt.


Wenn der Strom wieder fließt

  • Geräte sollten nacheinander wieder eingeschaltet werden. So verhindern Sie eine Überlastung des Stromnetzes, auch in Ihrem Haus oder der Wohnung.
  • Lebensmittel im Kühlschrank und der Tiefkühltruhe sollten überprüft werden. Angetaute Lebensmittel sollten Sie sofort essen oder entsorgen.
  • Uhren, Wecker, usw. können bei einem Stromausfall stehen bleiben. Kontrollieren Sie, ob diese wieder laufen und stellen diese bei Bedarf nach.
  • Füllen Sie Vorräte wieder auf.
  • Sorgen Sie für den nächsten Stromausfall vor. Zum Beispiel mit Tasschenlampen, Kerzen, Radio und Notvorräten.


Pressemitteilungen zur Energiemangellage


Informationen vom Kreis Gütersloh


Weiterführende Informationen