Rettunswagen

Rettungsdienst - Infos für den Bürger

Blaulicht und Martinshorn

Auf der Anfahrt zu einem Notfall entscheidet nicht der Fahrer über den Einsatz von Blaulicht und Martinshorn. Die Entscheidung trifft der Leitstellendisponent, der den Notruf entgegen genommen hat nach seiner Einschätzung der Notfallsituation.
Ist der Patient im Fahrzeug, liegt die Entscheidung hierüber bei dem betreuenden Rettungsassistenten oder Notarzt.
Gründe für den Einsatz von Blaulicht und Horn im Rettungsdienst sind immer Situationen, in denen das Leben oder die Gesundheit eines Menschen akut gefährdet sind.
Für unbeteiligte Mitmenschen entstehen häufig nicht nachvollziehbare Situationen, wenn plötzlich ein Rettungswagen eine bis dahin normale Fahrt mit Alarm fortsetzt, oder aus voller Alarmfahrt plötzlich Blaulicht und Horn abstellt.
Ursache könnte im ersten Fall eine zweite Meldung der Leitstelle über eine Verschelchterung der Situation am Einsatzort sein. Der Leitstellendisponent wird dann die Besatzung des RTW auffordern, die Fahrt mit Sonderrechten fortzusetzen. Im zweiten Fall könnte ein bereits eingetroffener Arzt der Leitstelle mitgeteilt haben, dass sich die Situation des Patienten weniger bedrohlich darstellt.

Fahrten mit "Einsatzmitteln" stellen insbesondere für das Rettungsdienstpersonal ein besonderes Gefahrenpotenzial dar. Das Unfallrisiko für Sachschäden ist statistisch gesehen 17 mal höher und hinsichtlich Unfällen mit Personenschäden 4 mal höher als bei normalen Fahrten.

Hausnummern und Straßenschilder

Schlecht sichtbare oder gar nicht vorhandene Hausnummern und zugewachsene Straßenschilder stellen für das Rettungsdienstpersonal nicht nur ein großes Ärgernis dar, sondern verzögern das Eintreffen von möglicherweise dringend notwendiger Hilfe!
Gerade in ländlichen Gegenden kostet die Suche nach Hausnummern viel Zeit. An Zufahrten zu Häusern und Gehöften fehlen häufig Hinweise auf die Hausnummer. Auch wenn es sich nicht um die gesuchte Hausnummer handelt, muss der Rettungsdienst häufig erst zu dem Gehöft fahren um dann festzustellen, dass es sich nicht um die Zieladresse handelt. Oftmals fehlen auch an den Gebäuden die Nummern. Dann ist keinerlei Orientierung möglich und es geht noch mehr Zeit verloren.

Tragen Sie im eigenen Interesse Sorge, eine von der Straße aus gut lesbare, mit der Hauswand kontrastierende und ggf. beleuchtete Hausnummer anzubringen. Weisen Sie ggf. auch Ihren Vermieter darauf hin, dass er dazu verpflichtet ist.