Aktivitäten & Projekte des Kommunalen Integrationszentrums im Kontext der Zuwanderung aus Südosteuropa in den Kreis Gütersloh


Zuwanderung aus Südosteuropa


Im Kreis Gütersloh wohnen zahlreiche Menschen, die aus Südosteuropa zugewandert sind. 

Mit Südosteuropäer*innen (kurz: SOE) meinen wir hauptsächlich Zugewanderte aus den Ländern Polen, Rumänien und Bulgarien, denn diese machen den Hauptanteil der in den Kreis Gütersloh Zugewanderten Menschen aus südosteuropäischen Ländern aus.

Auf dieser Seite stellen wir unsere Aktivitäten im Bereich Zuwanderung aus Südosteuropa vor. Einige der Projekte sind spezifisch auf die Arbeit mit SOE zugeschnitten.

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird laufend mit neuen Projekten ergänzt.

Weitere Informationen


Spezifische Projekte für südosteuropäische Zugewanderte:

1
true
Guetersloh mit Grenzen
Datenerhebung zu Südosteuropäer*innen
Das KI beteiligt sich an einer jährlichen Bestandsaufnahme zur Situation der Südosteuropäer*innen im Kreis Gütersloh.
Mehr
Informationsbroschüre für Neuzugewanderte aus Südosteuropa
Die viersprachige Broschüre gibt Tipps und Informationen für die Zeit des Ankommens im Kreis Gütersloh. Ein Schwerpunkt liegt auf den Beratungsangeboten.

Die Broschüre befindet sich in der Entwicklung und erscheint vrs. im Sommer 2020.
Mehr
Online-Informationen für Südosteuropäer*innen
Der Wegweiser Integration ist eine Online Plattform des KI und bündelt Informationen und Angebote rund um das Thema Integration von Zugewanderten in den Kreis Gütersloh. Für Menschen, die mit Zugewanderten aus Südosteuropa arbeiten, gibt es einen eigenen Bereich auf dem Wegweiser.
Mehr

Weitere Projekte, die auch für Zugewanderte aus Südosteuropa geöffnet sind:

1
true
Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung
Das KI konzipiert und organisiert ein kostenloses niederschwelliges Sprachkursangebot mit Kinderbetreuung für Frauen aus Südosteuropa, mit Flüchtlingsstatus und interessierte Frauen mit Sprachförderbedarf. Das Angebot findet wohnortnah in einer vertrauten Umgebung, wie beispielsweise in den Stadt- und Familienzentren der Kommunen, statt.
Mehr
Landesinitiative 'Durchstarten in Ausbildung und Arbeit' 
Der Kreis Gütersloh beteiligt sich an der Landesinitiative 'Durchstarten', die mit verschiedenen Projekten Neuzugewanderte mit fehlenden anderweitigen Förderoptionen in Ihrer Arbeitsmarkt- sowie  Ausbildungsmarktintegration unterstützt.
Mehr
zwei Kinder auf dem Weg zur Schule
Schulische Erstberatung
Das Kommunale Integrationszentrum (KI) unterstützt alle neuzugewanderten und geflüchteten Schülerinnen und Schüler, also sowohl aus europäischen als auch nichteuropäischen Staaten, möglichst schnell eine für sie passende Schule zu finden. Dabei berät es von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II.
Mehr
Sprachcamps
Das KI organisiert jährlich in den letzten zwei Wochen der Sommerferien (im Jahr 2020 in den Herbstferien) kostenfreie Sprachcamps für zugewanderte Schüler*innen der Sek I und Sek II. Dieses Angebot wird von vielen Schüler*innen aus Südosteuropa genutzt.
Mehr