Aktivitäten & Projekte des Kommunalen Integrationszentrums im Kontext der Zuwanderung aus Südosteuropa in den Kreis Gütersloh


Zuwanderung aus Südosteuropa


Im Kreis Gütersloh wohnen zahlreiche Menschen, die aus Südosteuropa zugewandert sind. 

Mit Südosteuropäer*innen meinen wir hauptsächlich zugewanderte Menschen aus den Ländern Polen, Rumänien und Bulgarien, denn diese machen den Hauptanteil der in den Kreis Gütersloh zugewanderten Menschen aus südosteuropäischen Ländern aus.

Auf dieser Seite stellen wir unsere Aktivitäten und spezifische Projekte im Bereich Zuwanderung aus Südosteuropa sowie Fördermöglichkeiten vor, zu denen Menschen aus Südosteuropa ebenfalls Zugang haben.  

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird laufend mit neuen Projekten ergänzt.

Weitere Informationen


Spezifische Projekte für südosteuropäische Zugewanderte:

1
true
Guetersloh mit Grenzen

Datenerhebung zu Südosteuropäer*innen

Das KI beteiligt sich an einer jährlichen Bestandsaufnahme zur Situation der Südosteuropäer*innen im Kreis Gütersloh.

Mehr

Informationsbroschüre für Neuzugewanderte aus Südosteuropa

Die viersprachige Broschüre gibt Tipps und Informationen für die Zeit des Ankommens im Kreis Gütersloh. Ein Schwerpunkt liegt auf den Beratungsangeboten.

Mehr

Online-Informationen für Südosteuropäer*innen

Der Wegweiser Integration ist eine Online Plattform des KI und bündelt Informationen und Angebote rund um das Thema Integration von Zugewanderten in den Kreis Gütersloh. Für Menschen, die mit Zugewanderten aus Südosteuropa arbeiten, gibt es einen eigenen Bereich auf dem Wegweiser.

Mehr

Projekt FUCHS

Förderung, Unterstützung und Chance für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe aus Südosteuropa und mit Zuwanderungsgeschichte

Mehr

Weitere Projekte, die auch für Zugewanderte aus Südosteuropa geöffnet sind:

1
true

Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung

In dieser Rubrik erfahren Sie, in welchen Kommunen aktuell das kostenlose Angebot „Niederschwellige Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung“ stattfindet. Zudem gelangen Sie hier zu den mehrsprachigen Flyern und Anmeldebögen.  

Mehr

Landesinitiative 'Durchstarten in Ausbildung und Arbeit' 

Der Kreis Gütersloh beteiligt sich an der Landesinitiative 'Durchstarten', die mit verschiedenen Projekten Neuzugewanderte mit fehlenden anderweitigen Förderoptionen in Ihrer Arbeitsmarkt- sowie  Ausbildungsmarktintegration unterstützt.

Mehr
zwei Kinder auf dem Weg zur Schule

Schulische Erstberatung

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) unterstützt alle neuzugewanderten und geflüchteten Schülerinnen und Schüler, also sowohl aus europäischen als auch nichteuropäischen Staaten, möglichst schnell eine für sie passende Schule zu finden. Dabei berät es von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II.

Mehr

Sprachcamps

Das KI organisiert jährlich in den letzten zwei Wochen der Sommerferien kostenfreie Sprachcamps für zugewanderte Schüler*innen der Sek I und Sek II. Dieses Angebot wird von vielen Schüler*innen aus Südosteuropa genutzt.

Mehr

Weitere Informationen zum Thema südosteuropäische Zuwanderung:

1
true

Kontaktdaten der Fachberatungsstellen für südosteuropäische Beschäftigte im Werkvertragsverhältnis und ihre Angehörigen im Kreis Gütersloh

Hier finden Sie in sehr knapper Form ein Informationsblatt über Kontaktdaten von Fachberatungsstellen im Kreis Gütersloh für Beschäftigte im Rahmen der Werkvertragsarbeit und ihre Angehörigen aus Südosteuropa  übersetzt in die Sprachen Bulgarisch, Polnisch und Rumänisch zum Download.