Ehrenamt im Austausch - Das jährliche Gesamttreffen der 'Sprachlotsen' fand statt

Iyi akşamlar! Buenas tardes! مساء الخير! Dobry wieczór! In über vierzig Sprachen begrüßten sich die ehrenamtlichen Sprachlotsinnen und Sprachlotsen am 06. Juni 2018 im Kreishaus in Gütersloh. Das Kommunale Integrationszentrum hatte zum jährlichen Treffen aller Akteure des ‚Sprachlotsenpools‘ eingeladen.

Foto: Kreis Gütersloh

Neben Vertreterinnen und Vertretern aller kooperierenden Kreis- und Stadtfamilienzentren kamen über 40 Ehrenamtliche aus dem Sprachlotsenpool trotz hochsommerlicher Temperaturen in den großen Sitzungssaal. Im Vordergrund der abendlichen Veranstaltung standen diesmal der gemeinsame Erfahrungsaustausch und organisatorische Neuerungen. Margret Lütkebohle vom Droste-Haus in Verl und Nelson Rodrigues vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Gütersloh führten durch die Sitzung.

Die Sprachlotsinnen und Sprachlotsen sind jeweils einem Kreis- oder Stadtfamilienzentrum zugeordnet und erhalten von dort ihren Auftrag eines Einsatzes als Sprachmittler - sie werden nun verbindlich 'gebucht' und erhalten für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung. Eingesetzt werden die Lotsinnen und Lotsen überall dort, wo Institutionen und Einrichtungen im Rahmen eines Gesprächs die Unterstützung eines ehrenamtlichen Sprachlotsen benötigen. In Schulen, Behörden oder Beratungsstellen helfen sie so dabei, Sprachbarrieren zu überwinden.

Angefragt werden die Lotsen über eine vom Auftraggeber auszufüllende Buchungsanfrage, diese wird dem Familienzentrum, dem die Lotsin oder der Lotse zugeordnet ist, zugeschickt. Anschließend wird die Anfrage von diesem lokalen Kooperationspartner bearbeitet und die angefragte Sprachlotsin oder der angefragte Sprachlotse kontaktiert und mit detaillierten Informationen versorgt. Diese Arbeitsabläufe und organisatorischen Prozesse wurden schwerpunktartig in der Sitzung bearbeitet und in ihren Neuerungen der Gesamtrunde unter allgemeinem Konsens vorgestellt.

Weitere Informationen zum Projekt 'Ehrenamtlicher Sprachlotsenpool':

Partner im Rahmen des Projekts 'Ehrenamtlicher Sprachlotsenpool' sind neben dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Gütersloh und den Kreis- und Stadtfamilienzentren im Kreis Gütersloh die Abteilung Jugend des Kreises Gütersloh, der Fachbereich Soziales der Stadt Verl und der Fachbereich Soziales und Integration der Stadt Rheda-Wiedenbrück.

Die Sprachlotsinnen und -lotsen erhalten für ihren Einsatz eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 20,00€ pro 90 Minuten (eine Einheit), bei längeren Einsätzen erhöht sich der Betrag entsprechend. Fahrzeiten werden eingerechnet.

Weitere Informationen zu dem Projekt erhalten Sie hier auf unserer Webseite.

Ansprechpartner beim Kommunalen Integrationszentrum Kreis Gütersloh:

Herr Nelson Rodrigues

Telefon: 05241 85 1543

Mail: Nelson.Rodrigues@gt-net.de

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.