KOMMUNALES INTEGRATIONSZENTRUM     

Die Kernaufgaben der Kommunalen Integrationszentren wurden im Gesetz zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Integration benannt. Mit dem Kommunalen Integrationszentrum im Kreis Gütersloh wurde eine Einrichtung etabliert, die sich um die nachhaltige Integration von zugewanderten Menschen kümmert. Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Gütersloh hat das Ziel, den Grundgedanken der Integration durch Bildung mit der Querschnittsaufgabe Integration zu verknüpfen.

1
true
info

Kontakt & Dienstleistungen

Serviceportal Kreis Gütersloh

Mehr

Bildungsbüro Kreis Gütersloh

Das Kommunale Integrationszentrum bildet mit den weiteren Handlungsfeldern Frühe Bildung/Unterrichts- und Schulentwicklung und der Kommunalen Koordinierung Übergang Schule-Beruf das Bildungsbüro Kreis Gütersloh.

Mehr

Kommunales Integrationszentrum Kreis Gütersloh

Weitere Informationen zum Kommunalen Integrationszentrum Kreis Gütersloh finden Sie hier.

Mehr

Team des Kommunalen Integrationszentrums

Hier finden Sie die
Ansprechpartner*innen des Kommunalen Integrationszentrums

Mehr

Corona - Mehrsprachige Informationen und Projekt Brückenbauer*innen

Hier finden Sie Informationen zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen und dem Projekt Brückenbauer*innen

Mehr

Aktuelles aus dem Kommunalen Integrationszentrum

In der Rubrik "Aktuelles" finden Sie alle aktuellen Informationen vom und zum Kommunalen Integrationszentrum.

Mehr

Integration durch Bildung

In der Rubrik "Integration durch Bildung" finden Sie Informationen und Angebote für Bildungseinrichtungen im Kreis Gütersloh.

Mehr

Integration als Querschnittsaufgabe

In der Rubrik "Integration als Querschnittsaufgabe" finden Sie Informationen und Angebote für Ehrenamtliche, Freie Träger, Flüchtlinge, Bürgerinnen und Bürger und vieles mehr.

Mehr

Durchstarten in Ausbildung und Arbeit

Der Kreis Gütersloh beteiligt sich an der Umsetzung der Landesinitiative Durchstarten in Ausbildung und Arbeit

Mehr
Zuwanderung aus Südosteuropa

Südosteuropäische Zuwanderung im Kreis Gütersloh: Aktivitäten und Projekte des KIs

Im Kreis Gütersloh leben viele Menschen aus Südosteuropa. Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Gütersloh bietet Projekte, Aktivitäten und Informationsmaterialien an, die die Integration von zugewanderten Südosteuropäer*innen unterstützen.

Mehr

Wegweiser Integration im Kreis Gütersloh

Die Onlineplattform "Wegweiser Integration im Kreis Gütersloh" hilft zahlreiche Angebote im Bereich Integration und Neuzuwanderung zu bündeln, den Zugang zu diesen zu erleichtern und Transparenz herzustellen.

Mehr

Ehrenamtlicher Sprachlotsenpool

Ehrenamtliche Sprachlotsinnen und Sprachlotsen aus dem Kreis Gütersloh helfen Sprachbarrieren zu überwinden.

Mehr

KOMM-AN NRW Förderung

Programm des Landes Nordrhein-Westfalen zur Förderung der Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten.

Mehr

„Eltern mischen mit – Mitwirken heißt verändern!“ 

Eltern mit Einwanderungsgeschichte sind in Mitwirkungsorganen von Kita und Schule häufig noch immer unterrepräsentiert. Daran möchte das Projekt Eltern mischen mit arbeiten und Veränderungen herbeiführen

Mehr

Sprachcamps in den Sommerferien 2021

Die Sprachcamps 2021 finden in den Sommerferien vom 02.08. – 13.08.2021 statt. Dieses ist ein kostenloses Angebot. In Verbindung mit Theater, Musik, Kunst oder Berufsorientieng lernen neuzugewanderte Schüler*innen Deutsch oder verbessern ihre Deutschkenntnisse.

Mehr

Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung

In dieser Rubrik erfahren Sie, in welchen Kommunen aktuell das kostenlose Angebot „Niederschwellige Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung“ stattfindet. Zudem gelangen Sie hier zu den mehrsprachigen Flyern und Anmeldebögen.  

Mehr

Projekt FUCHS

Förderung, Unterstützung und Chance für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe aus Südosteuropa und mit Zuwanderungsgeschichte

Mehr

Durchgängige Sprachbildung in allen Fächern Sprachsensible Schulentwicklung

„Lehren und Lernen im Fachunterricht“
In Anlehnung an den neuen Referenzrahmen Schulqualität NRW (Nr. 9051), insbesondere des Inhaltsbereiches 2 „Lehren und Lernen“ knüpfen wir an unsere vergangene Arbeit mit den „Ansprechpartner*innen zur Durchgängigen Sprachbildung“ an. 

Mehr

Weitere Informationen